SV Leithaprodersdorf

SC Ritzing – SVL 0:2 (0:1)

Aufsteigerduell im Sonnensee und beide Mannschaften gingen recht zuversichtlich in dieses direkte Duell. Ritzing darf mit dem bisher Erreichten zufrieden sein, die Leithaprodersdorfer hingegen noch mehr. Logischerweise wollten beide mehr, dem Sieger winkte jedenfalls ein Sprung ins vordere Tabellendrittel.
Sportkabine

Wenig Aufreger vor der Pause
Nachdem bei Mannschaften in der Vorwoche einen guten Auftritt hingelegt hatten, waren die Erwartungen hüben wir drüben entsprechend groß. Leider schlugen sich die Vorsätze nicht auf dem Spielfeld nieder, es wurde in den ersten 45 Minuten fußballerische Schmalkost geboten, Chancen konnte man da und auch dort keine ausmachen, unterm Strich, es war eine bescheidene, typische 0:0 Partie. Typisch die Art und Weise wie der Führungstreffer Sekunden vor der Pause zustandekam, er resultierte, ja richtig getippt, aus einem Elfmeter. Nach Foul von Martin Stefunko an Heiss gab es Penalty, Patrick Mozelt verwandelt zur Pausenführung der Leitharaner.

Hausherrn initiativer, Gäste treffen
In den zweiten 45 Minuten spielen die Gastgeber mit mehr Nachdruck nach vorne, kommen durch Witteveen, bzw. Martin Steiner zu zwei Ausgleichsmöglichkeiten, es sollte allerdings nicht sein. Die Gäste legen in dieser Phase ihr Hauptaugenmerk auf eine gut funktionierende Defensive, konzentriert und schnörkellos verteidigen sie den knappen Vorsprung. Nach 78 Minuten einer der seltenen Angriffe der Nordburgenländer, nach einem Freistoß wird der Ball zu Andrej Gabura verlängert, dieser lässt Ritzing Goalie Julian Rosenstingl keine Chance, das Spiel ist entschieden.

Quelle: www.fanreport.com

Nächster Auftritt unserer SVL Cracks am kommenden Freitag um 19.30 Uhr gegen Tabellenführer Pinkafeld!
Erster gegen Zweiter!! SPITZENSPIEL IN DER LEITHARENA