SV Leithaprodersdorf

SC/ESV Parndorf II – SVL 5:0 (2:0)

Bittere Saisonpleite zum Ende der Herbstmeisterschaft!!

Benjamin Knessl trifft nach 37 Minuten
In der ersten halben Stunde warteten die Zuschauer vergeblich auf einen Treffer und mussten sich vorerst noch in Geduld üben. Leithaprodersdorf begann sehr ambitioniert, den Gästen gehörte die Anfangsphase, doch Parndorf stand Defensiv sehr diszipliniert und kam dann immer besser ins Spiel, durch einen schnellen Konter und einem super Abschluss per Kopf durch Knessl kam man dann sogar zur Führung. Und ein weiterer Konter brachte dann sogar das 2:0 durch, Eisenbarth war diesmal zur Stelle und sorgte für den Treffer.

Parndorf mit 3 weiteren Treffern
In der 60. Minute bekam dann Andrej Gabura die rote Karte und durfte sich über eine warme Dusche freuen, er wurde wegen Torraubs vom Platz gestellt. Und dies sollte den Hausherren dann etwas das Genick brechen, denn den darauffolgenden Freistoß verwandelte Regner souverön zum 3:0. Knessl und Hauser erledigten dann noch den Rest, am Ende feierte man sogar einen echten Kantersieg gegen die starken Leithaprodersdorfer.

„Das Ergebnis ist sicherlich etwas zu hoch, 5 Treffer waren wir sicherlich nicht besser, dennoch eine genaz starke Partie zum Ende der Hinrunde von meinem Team“, so Parndorfs fairer Coach Dieter Firmkranz.

Quelle: www.ligaportal.at

Bevor es für unsere SVL Cracks in die Winterpause geht wartet am 23.11.18 noch das Spitzenspiel im BFV Cup gegen Traditionsklub SV Neusield/See in der heimischen LeithArena.
Anpfiff ist hier bereits um 18.30 Uhr! Wir freuen uns auf euer Kommen!